• Deutsch
  • English

Federstahl

Die Elastizität als Hauptmerkmal eines Federstahls wird beim Herstellungsprozess im Stahlwerk durch eine spezielle Legierung erreicht, z.B. durch Zugabe eines erhöhten Silizium Anteils. Außerdem ist bereits bei der Herstellung eine möglichst gleichmäßige Verteilung des Kohlenstoffgehalts zu erreichen. Die Feinabstimmung der mechanischen Eigenschaften eines Federstahls erfolgt dann im nachgelagerten Kaltwalzprozess im BROCKHAUS STAHL Kaltwalzwerk.

Federstahl ist ein Stahl, der im Vergleich zu anderen Stählen eine höhere Festigkeit besitzt. Es gibt viele Anwendungen von Federstahl, z. B. sind die Federn in Fahrwerken von Kraftfahrzeugen aus Federstahl hergestellt, aber auch die kleine Feder, die die Wäscheklammern zusammendrückt. Auch moderne kampftaugliche Schaukampfschwerter werden aus Federstahl hergestellt.

Federstähle

Güte Norm Zugfestigkeit
Rm N/mm2
Streckgrenze
Re N/mm2 mind.
Bruchdehnung A80% leicht
nachgewaltz
C 67 E EN 10132-4 ≤ 640 ≤ 510 ≥ 16 LC
C 75 E EN 10132-4 ≤ 640 ≤ 510 ≥ 15 LC
C 100 E EN 10132-4 ≤ 690 ≤ 550 ≥ 13 LC
51CrV4 EN 10132-4 ≤ 700 ≤ 550 ≥ 13 LC
125Cr2 EN 10132-4 ≤ 750 ≤ 590 ≥ 11 LC

 

 

Teilen Sie uns Ihren Bedarf mit oder senden Sie uns eine bereits vollständige Anfrage. Wir erarbeiten kurzfristig ein zu Ihrem Bedarf passendes Angebot.